CampHus – Zusammenleben mehrerer Generationen

Eine Wohnanlage für mehrere Generationen. Das ist das Vorhaben „CampHus". Es entstehen alters- und familiengerechte Wohnungen. Eine Kita und eine Tagespflege mit 18 Plätzen werden in direkter Nachbarschaft zueinander erbaut. Praxisräume für Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden werden zur Verfügung stehen. Offene Räume zum Zusammenkommen sollen entstehen. Das Wohnprojekt schafft einen Raum, in dem ein generationenübergreifender Alltag gelebt werden kann, ohne Einsamkeit. Alte wie junge Menschen sollen zusammenleben und sich wohlfühlen – jeder nach seinen eigenen Bedürfnissen. Ein Ort mit viel Platz für Gemeinschaft und buntes Leben. Den Entstehungsprozess wollen wir auf unserer Webseite und auf Facebook dokumentieren.

Blogbeitrag #5 - Senioren- und Demenz-WG im CampHus

1. Februar 2022

Die Arbeiten am Mehrgenerationenhaus CampHus der Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. in Ludwigslust schreiten voran. So wurde inzwischen die Baugenehmigung für die neue Kindertagesstätte, die im zweiten Bauabschnitt entstehen soll, erteilt.

„Wir eröffnen unser CampHus voraussichtlich am 1. Juli – dann unter anderem mit Bistro, Sauna und Tagespflege. Zu diesem Zeitpunkt ziehen auch die ersten Mieter unserer Wohneinheiten ein. Die meisten der insgesamt 14 Service-Wohnungen sind bereits jetzt vergeben“, teilt CampHus-Managerin Silke Schotte mit.

Besonders mit den zwei geplanten Wohngemeinschaften für Senioren betritt die Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. Neuland. „Im Objekt wird es eine Senioren-WG und eine Demenz-WG für Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf geben. Wer im Alter nicht mehr allein leben möchte oder kann, ist in diesem familiären Wohnkonzept gut aufgehoben. Jeder Bewohner hat mit seinem eigenen Zimmer mit integriertem Bad seinen persönlichen Rückzugsort. Und mit den Gemeinschaftsräumen schaffen wir Orte für Geselligkeit und Unterhaltung“, erklärt Silke Schotte.

Die Demenz-WG soll einen strukturierten, aber dennoch selbstbestimmten Tagesablauf bieten. Dabei können sich die Bewohner selbst einbringen und Beschäftigungsangebote nutzen. „Zusätzlich legen wir großen Wert auf die Angehörigenarbeit. Die Verwandten unserer Bewohner werden einbezogen, auch über regelmäßige Besuche hinaus“, sagt sie. Das Miteinander von Jung und Alt stehe in sämtlichen Bereichen des Mehrgenerationenhauses im Vordergrund.

Interessenten für die Wohngemeinschaft für Senioren sowie für die Demenz-WG können sich unter der Telefonnummer 03874 - 663 935 0 oder per E-Mail unter silke.schotte_at_vs-swm.de melden.

Blogbeitrag #4 - Richtfest gefeiert

4. November 2021

Es geht voran auf dem Campus-Gelände. Seit dem 3. November 2021 schwebt die Richtkrone für alle schon von weitem sichtbar am großen Kran. Somit wurde wieder ein weiterer großer Schritt absolviert, denn der Rohbau steht. die.bau.mv GmH hatte zum Richtfest ParterInnen, Behördenvertreter, künftige Mieter und natürlich die Handwerkerschaft geladen. Geschäftsführer Holger Mieth, die Vorsitzende Jacqueline Bernhardt sowie Vorstandsmitglied Edelgard Fertyk und die künftige CampHus-Managerin Silke Schotte vertraten die Volkssolidarität Südwestmecklenburg.

Das CampHus-Konzept der VS war in aller Munde. So betonte Landrat Stefan Sternberg, wie wichtig die Verbindung von Wohnen, miteinander Leben und Forschen sei. „Die Volkssolidarität hat viele gute und zukunftsträchtige Ideen in das Projekt eingebracht, das unterstützen wir gern“, so Sternberg weiter.

Die Vorsitzende Jacqueline Bernhardt freut sich auf das CampHus: „Das Projekt wird generationenübergreifend wirken und wir können hier unser Leitbild leben. Von Jung in der Kita bis Alt im Betreuten Wohnen wird hier miteinander und füreinander gelebt und altersübergreifend geforscht.“

Anfängliche Bauverzögerungen durch tierische Vormieter thematisierte Geschäftsführer Holger Mieth mit einem kleinen Geschenk an die.bau.mv: eine Fledermausplakette, die Geschäftsführer Martin Heimes entgegennahm.

Blogeintrag #3 – die Außenhülle wächst

26. Mai 2021

Es geht in großen Schritten voran. Die Erdarbeiten sind abgeschlossen und die Bagger sind den Kränen gewichen. War vor vier Wochen nur das Fundament zu erkennen, steht nun schon die erste Etage. Auf dem Bild zu sehen: der Restaurantbereich.

Wir freuen uns auf die weiteren Etagen!

Blogeintrag#2 – Schaufeln wühlen den Boden auf

01. März 2021

Die Erdarbeiten gehen voran. Das Frühlingswetter macht es möglich. So konnten die ersten Verbauarbeiten für die Unterkellerung gestartet werden.

Blogeintrag #1 – Der Startschuss ist gefallen

01. Februar 2021

Eine Schaufel hat sich in Schnee und Sand gegraben. Das beobachteten Mitarbeiter der Volkssolidarität. Der erste Bagger rollte über das Baugelände des „Camphus" und ließ an seinem Arm die Schaufel schwingen. Auch einige Vermessungstechniker tummelten sich auf dem Gelände. Endlich geht es los! Die Freude riesig – auch auf Facebook.

CampHus
Silke Schotte
Schloßstraße 10 Ludwigslust 19288

Telefon: 0151 / 50670614

E-Mail: Silke.Schotte_at_vs-swm.de