Machen Sie mit!

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Gestalten Sie selbst und erleben Sie mit. Die Volkssolidarität bietet zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung.

Unsere Begegnungsstätten, Interessen-, Orts- und Selbsthilfegruppen stehen allen offen und bieten ein breites Spektrum an Hilfs- und Freizeitmöglichkeiten an.

Was Sie bei uns erwartet?

Kurz: Begegnung mit Gleichgesinnten, Gemeinschaftserlebnisse und Geborgenheit.

Konkret: Unsere Begegnungsstätten sind nicht nur Orte für Kulturveranstaltungen und Feste, sondern auch für Zirkel für schöpferisches Gestalten, Malen, Schreiben oder Handarbeiten. Chöre und Gesangsgruppen, Gesprächsrunden, Literaturtreffen organisieren vor allem unsere Ortsgruppen. Dazu gehören auch Wandern, Turnen, Spielenachmittage.

Reisen Sie mit Gleichgesinnten

Reisehungrige kommen mit der Volkssolidarität viel herum. In Kooperation mit Becker-Strelitz-Reisen erhält unser Verband besondere Angebote. Das Schöne dabei ist der Rundum-Service, die herzliche Betreuung, individuelle Beratung und das Reisen in der Gemeinschaft. Alleine war gestern!

Die Volkssolidarität ist ein gemeinnützig arbeitender Verein. Alle Spenden und Mitgliedsbeiträge fließen in die Arbeitsfelder der hauptamtlich bzw. ehrenamtlich Tätigen ein. Jede und Jeder kann mit seiner Mitgliedschaft bzw. seiner Spende an dieser Arbeit teilnehmen und diese so aktiv mitgestalten.

Soziales Engagement und sozialpolitische Verantwortung

Solidarisch sein, anderen helfen, für Gerechtigkeit einsetzen und humanistische Werte menschlichen Zusammenlebens schützen - das sind die Hauptaufgaben unseres Vereins. Wir sind für jede Idee dazu und Hilfe dabei dankbar!

Im klassischen Ehrenamt in Vorständen, Beiräten und als Organisator bei Veranstaltungen ist jede helfende Hand gern gesehen.

Viele Projekten, Initiativen und Selbsthilfegruppen sind ohne Ehrenamtliche nicht zu wuppen.

Vor allem Senioren und Menschen in schwierigen sozialen Situationen brauchen Hilfe und Unterstützung sowie eine sozialpolitische Interessenvertretung, zum Beispiel in der Senioren-, Renten- und Gesundheitspolitik.

Und auch die Nachbarschaftshilfe ist ein wichtiger Baustein unseres Engagements. Gegenseitige Unterstützung findet vor allem in den Ortsgruppen statt.

Einrichtungen und Dienste für alle

Die dritte Säule der Volkssolidarität sind unsere Einrichtungen. Kitas, Alten-, Gesundheits-, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Begegnungsstätten, soziokulturelle Einrichtungen, ambulante Pflegedienste, Tagespflege, Wohnangebote mit Service sowie Betreuung und vieles mehr.

Schnupperstunde: Yoga zum Kennenlernen

Harmonie für Körper, Geist und Seele

Neu im Alten Forsthof: Yoga-Lehrerin Astrid Weber unterrichtet Yoga für Anfänger im achtsamen Stil. Neugierig, dann schauen Sie vorbei. Die erste Stunde ist kostenlos. weiterlesen »

Wolf Spillner liest "Taube Klara"

Sensibel und ausdrucksstark erzählt der Ludwigsluster Autor vom Umgang dreier Generationen

Wolf Spillner

Der Journalist, Fotograf und Schriftsteller hat zweieinhalb Dutzend Bücher geschrieben, Sachbücher und Belletristik für Erwachsene und Kinder. Im Alten Forsthof liest er aus seinem preisgekrönten Jugendbuch "Taube Klara". weiterlesen »

Yoga zum Kennenlernen

Harmonie für Körper, Geist und Seele

Neu im Alten Forsthof: Yoga-Lehrerin Astrid Weber unterrichtet Yoga für Anfänger im achtsamen Stil. Natürlich endet jede Stunde mit einer geführten Entspannung. weiterlesen »

QiGong - Energie durch Bewegung, Atmung und Haltung

Mitgliederarbeit
Ina Böhringer
Am Alten Forsthof 8 Ludwigslust 19288

Telefon: 0 38 74 – 570 32 18

E-Mail: ina.boehringer_at_vs-swm.de

Monatliche Mitgliedsbeiträge

Kinder und Jugendliche: 1 Euro
Erwachsene: 3 Euro
(zahlbar ganzjährlich, halbjährlich oder vierteljährlich)

Wichtig: Die Volkssolidarität ist ein gemeinnützig arbeitender Verein. Alle Spenden und Mitgliedsbeiträge fließen in die Arbeitsfelder der hauptamtlich bzw. ehrenamtlich Tätigen ein. Jede und Jeder kann mit seiner Mitgliedschaft bzw. seiner Spende an dieser Arbeit teilnehmen und diese so aktiv mitgestalten.

60 Prozent für Ortsgruppen

Ortsgruppen behalten jetzt 60 Prozent der Mitgliedsbeiträge für ihre eigene Arbeit. Zahlt ein Mitglied also einen Monatsbeitrag von drei Euro an die Volkssolidarität Südwestmecklenburg, verbleiben 1,80 Euro davon bei der eigenen Ortsgruppe. Die Ortsgruppen verwenden ihren Anteil für ihre Mitgliederarbeit vor Ort. Für Ausflüge, Veranstaltungen, Geburtstagsgeschenke und ähnliches. Die restlichen 40 Prozent des Monatsbeitrages gibt die VS-Südwestmecklenburg übrigens für soziale Projekte aus.