Corona-Virus: Notfallbetreuung in Kita

Wegen der Coronavirus-Epidemie bleiben in MV Schulen und Kitas flächendeckend geschlossen. Wir halten in unserer Kita eine Notbetreuung für Eltern in Notlagen vor. Das betrifft auch die Hortbetreuung der Viertklässler.

Die Erklärung zur Unabkömmlichkeit muss von beiden Elternteilen! ausgefüllt und vom jeweiligen AG unterzeichnet sein.

Selbsterklärung der Eltern zur Inanspruchnahme eine Kindernotfallbetreuung

Formular zur Notfallbetreuung für Beschäftigte

Formular für Notfallbetreuung von Selbstständigen

Die Notfallbetreuung gilt nur für Kinder von Alleinerziehenden und für Kinder, von denen mindestens ein Elternteil in folgenden Berufen arbeitet:

  • Feuerwehr (Berufsfeuerwehren und Schwerpunktfeuerwehren),
  • Polizei,
  • Strafvollzugsdienst,
  • Rettungsdienst,
  • medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken,
  • Justizeinrichtungen,
  • ambulante und stationäre Pflegedienste,
  • stationäre Betreuungseinrichtungen (z. B. für Hilfen zur Erziehung),
  • die Produktion und die Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs,
  • Kommunale und Landesbehörden,
  • Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben,
  • Einrichtungen und kommunale Unternehmen, soweit notwendig pflichtige Aufgaben und Aufgaben der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung, ÖPNV)
  • veterinärmedizinische Notfallversorgung,
  • Krankenkassen,
  • Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Beratung Frauen- und Kinderschutz,
  • soziale Kriseninterventionseinrichtungen,
  • Finanz- und Versicherungswesen,
  • Flug- und Schiffsverkehr,
  • Kitas,
  • Post- und Paketzustellung,
  • Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen,
  • im Bereich der Informationstechnik und Telekommunikation,
  • Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,
  • Reinigungsdienste für kritische Infrastruktur

Darüber hinaus können Kinder die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege besuchen, bei denen eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann.

Verstärkt werden auch Kinder aus Gründen des Kinderschutzes sowie aus stationären und teilstationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aufgenommen.

Es bleibt zudem dabei, dass in besonderen Härtefällen die Jugendämter Ausnahmen etwa bei berufstätigen Alleinerziehenden zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bewilligen können.

Stralendorf: Kita „Regenbogen"

Herzlich willkommen in unserem Kinderparadies. Ob auf dem weitläufigen Spielplatz oder im kinderfreundlichen Gebäude - in der Stralendorfer Kita „Regenbogen“ erleben Knirpse, Kita- und Hort-Kinder jeden Tag kleine und große Abenteuer. Erfahrene Erzieher(innen) begleiten die Mädchen und Jungen durch ihren Kita-Alltag, lassen ihnen dabei aber viele Freiheiten.

Jeder lernt vom Anderen

Das Schöne: Hier lernen nicht nur die Erzieher(innen) von den Kindern, die Erwachsenen lassen sich auch von den Mädchen und Jungen inspirieren. Dazu gibt es fachliche Begleitung, die auch die gleichbleibende Qualität sichert. So entwickeln sich alle im "Regenbogen" stetig weiter, lernen voneinander und haben dabei viel Spaß.

Seit 1974 am Standort

Übrigens: Viele Eltern haben noch Kindheitserinnerungen an unser kleines Paradies, weil sie hier schon eigene Abenteuer erlebt haben. Uns gibt es immerhin schon seit dem Jahr 1974. Mit der Zeit haben wir viel bewegt. Schauen Sie doch einfach vorbei...

Aktuelles vom "Regenbogen"

Stralendorf: Kita „Regenbogen“
Katrin Kort
Dorfstraße 30b Stralendorf 19073

Telefon: 038 69 – 74 38

E-Mail: kita-stralendorf_at_vs-swm.de

Aktuelles aus den Kitas
Kita-Aktionen zu Ostern: Kinder vermissen ihre Freunde

Briefe, Zeichnungen, bemalte Steine: Erzieherinnen der VS überbrücken soziale Distanz mit jeder Menge Ideen

privat

Unsere Kita-Kinder vermissen ihre Freunde. Um die soziale Distanz in Zeiten der Corona-Pandemie zu überbrücken, haben sich unsere Erzieher kleine und große Aktionen ausgedacht. „Wir denken an alle Kinder, die seit Wochen alles so toll mitmachen. Wir wünschen allen einen fleißigen Osterhasen und gesunde Feiertage", sagt Kita-Bereichsleiterin Heike Stein-Dietrich. weiterlesen »

Erzieherjobs: Wir suchen Dich!

Die Volkssolidarität Südwestmecklenburg betreut in fünf Kindertagesstätten mehr als 700 Kinder. Eine betriebseigene Fachangestellte unterstützt die Erzieher-Teams in allen Anliegen. Nun brauchen wir Verstärkung in Boizenburg, Groß Laasch, Neu Kaliß, Pampow und Stralendorf. Weiterlesen

Veranstaltungen