Corona-Virus: Notfallbetreuung in Kita

Wegen der Coronavirus-Epidemie bleiben von Montag an in MV Schulen und Kitas flächendeckend geschlossen. Das teilte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Sonnabend (14. März 2020) mit. Bis zum 20. April 2020 sollen demnach flächendeckend alle Schulen und Kitas im Bundesland geschlossen bleiben.

Formular zur Notfallbetreuung

In den Kitas der VS Südwestmecklenburg wird bis nach Ostern eine Notfallbetreuung organisiert. Dies gilt aber nur für Kinder von Alleinerziehenden und für Kinder, deren Eltern in Berufen arbeiten, die für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens notwendig sind. Das betrifft folgende Berufe:

  • Feuerwehr (Berufsfeuerwehren und Schwerpunktfeuerwehren),
  • Polizei,
  • Strafvollzugsdienst,
  • Rettungsdienst,
  • medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken,
  • Justizeinrichtungen,
  • ambulante und stationäre Pflegedienste,
  • stationäre Betreuungseinrichtungen (z. B. für Hilfen zur Erziehung),
  • die Produktion und die Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs,
  • Kommunale und Landesbehörden,
  • Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben,
  • Einrichtungen und kommunale Unternehmen, soweit notwendig pflichtige Aufgaben und Aufgaben der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung, ÖPNV)

„Diese Vorgaben gelten im Landkreis Ludwigslust-Parchim bereits ab Montag", sagt VS-Geschäftsführer Holger Mieth. „Wir werden uns strikt an diese Vorgaben halten."

Formular für die Notfallbetreuung

Dieses Formular ist die zwingende Zugangsvoraussetzung für die Betreuung in Kindertageseinrichtung für die Zeit ab 16. März. Die Eltern werden gebeten, dieses auszufüllen und in den Einrichtungen abzugeben.

Hierzu folgende Anmerkungen:

  • Es genügt, wenn ein Personensorgeberechtigter die Richtigkeit der Daten mit seiner Unterschrift bestätigt.
  • Sofern mehrere Kinder eines Personensorgeberechtigten von Ihnen betreut werden, ist für jedes Kind ein gesonderter Bogen auszufüllen.
  • Sofern ein Kind von einem Dritten (Bringe- und Abholberechtigten) gebracht wird, ist die Person abzuweisen. Das Formular ist zunächst vor Betreuung des Kindes zwingend durch einen Personensorgeberechtigten vollständig auszufüllen.
  • Sofern die Frage nach der Möglichkeit einer Alternativbetreuung mit JA beantwortet wird, ist die Betreuung des Kindes abzulehnen.
  • Sofern bei gemeinsamer Personensorge nur ein Elternteil den genannten Berufsgruppen zuzuordnen ist, ist die Betreuung des Kindes abzulehnen.
  • Sofern eine der Fragen zum Aufenthalt in Risikogebieten, zur Infizierung mit dem Corona-Virus oder zu Husten, Schnupfen, Fieber mit JA beantwortet wird, ist die Betreuung des Kindes abzulehnen.

Groß Laasch: Kita "Laascher Strolche"

Sonnengelb empfängt die Kita-Villa aus dem Jahr 1930 in Groß Laasch ihre kleinen Bewohner jeden Morgen ab 6 Uhr. Egal ob Krippenknirpse oder Kita-Kinder – in dem einladenden Gemäuer haben mehr als 50 „Laascher Strolche“ Platz. Wer über die Schwelle schreitet, betritt eine fröhliche Kinderwelt. Hier haben die Lütten das Sagen. Als kleine Akteure bestimmen sie ihren Alltag selbst mit, z. B. bei Kinderkonferenzen.

Auf Erkundungstour in den Forst

Gleich nebenan tummeln sich nachmittags mehr als 20 Hortkinder im 2005 errichteten Anbau. Wenn die fertigen Hausaufgaben für die Schule im Ranzen verschwunden sind, spielen, basteln oder entspannen die Großen. Lacht draußen die Sonne, geht es raus in den Garten, auf den Spielplatz oder auf Erkundungstour in den nahegelegenen Wald. Außerdem nehmen wir regelmäßig am Projekt „Haus der kleinen Forscher“ teil und sind auch zertifiziert.

So oft es geht, verbringen alle Strolche ihre Zeit an der frischen Luft. Dabei werden sie auf dem weitläufigen Gelände oder im nahegelegenen Forst zu neugierigen Forschern, wissbegierigen Entdeckern oder tapferen Abenteurern. So lernen sie ihre Grenzen kennen, entwickeln ein Umwelt- und Naturbewusstsein, entdecken Werte und begreifen, wie sie mit Kritik und schwierigen Situationen umgehen.

Erzieher und Eltern gehen Hand in Hand

Die „Laascher Strolche“ bekommen dabei von Eltern und Großeltern viel Unterstützung. Zusammen mit den Erziehern entstehen so kleine Kulturprogramme voller Lieder, Erzählungen und kleinen Theatereinlagen.

Zusatzangebote, Betreuungsgebühren und weitere Informationen erhalten Interessenten in der Kita.

Neues von den Laascher Strolchen

„Wir haben uns entschieden”

Rekommunalisierung der Kita Groß Laasch: Erzieherteam und Träger blicken optimistisch in die Zukunft

Die Volkssolidarität Südwestmecklenburg betreibt die Kita in Groß Laasch bis 31. Dezember 2021 weiter. Erst dann will sie die Einrichtung in die kommunale Trägerschaft abgeben. Das beschlossen Vorstand und Geschäftsführung der Volkssolidarität gemeinsam mit Erziehern und Elternvertretern am Mittwoch, 4. März, bei einer gemeinsamen Krisensitzung in der Kita. weiterlesen »

Danke, lieber Weihnachtsmann!

Laascher Strolche aus der Kita in Groß Laasch freuen sich über Geschenke von Sponsoren

Regina Riebe

Sehr artig müssen die Laascher Strolche in diesem Jahr gewesen sein, denn der Weihnachtsmann bescherte die Kita-Kinder reichlich. weiterlesen »

Groß Laasch: Kita "Laascher Strolche"
Anne Laudan
Ludwigsluster Straße 34 Groß Laasch 19288

Telefon: 0 38 74 - 21 21 6

E-Mail: kita-grosslaasch_at_vs-swm.de

Veranstaltungen