Foto: Juliane Fuchs

St. Martinsmarkt brachte Jung und Alt zusammen

Kunterbuntes Familienfest lockt zahlreiche Neugierige zum Alten Forsthof in Ludwigslust

"Ich finde die Holzarbeiten am besten", sagt der siebenjährige Timo. Der Erstklässler besucht mit seiner Familie fast jedes Jahr den St. Martinsmarkt am Alten Forsthof. So wie Timos Familie kamen auch viele andere Eltern mit ihren Kindern zum vierten St. Martinsmarkt der VS Südwestmecklenburg.

Liebevoll dekorierte Marktbuden draußen, köstliche Kuchenauswahl drinnen.

Der ehrenamtlich organisierte Markt rund um die Ludwigsluster Begegnungsstätte brachte gleich mehrere Generationen zusammen. Für den Nachwuchs gab es kostenlose Karussellfahrten. Eltern und Freunde fanden die ein oder andere noch fehlende Adventsdekoration für zu Hause.

In diesem Jahr eröffneten einige Kinder der Kita "Abenteurland" in Neu Kaliß das bunte Treiben mit einem kleinen Konzert. Außerdem sorgten unser Chor aus Hagenow und der Chor Nostalgia für musikalische Einlagen.

Glühweinverkauf für eine neue Musikanlage

"Mit dem Erlös an unserem Stand, wollen wir einen neuen Musikrekorder für unsere Kinder kaufen", erklärte Kita-Leiterin Bärbel Kruse, die fleißig Glühwein und Punsch für den guten Zweck unter die Leute brachte.

Wer sich aufwärmen wollte, eine Pause brauchte oder einfach ein bisschen klönen wollte, bekam im Saal des Forsthofes selbstgebackene Kuchen, Kaffee und andere Getränke. Spanferkel, Crêpes, Würstchen vom Grill und Glühwein sorgten für die richtige Stärkung.

Übrigens: Der Erlös des St. Martinsmarktes kommt den beteiligten Einrichtungen der Volkssolidarität zu Gute und finanziert das Kinderkarussell.