Stier
Tim von den Mecklenburger Stieren beim Sport mit den Kita-Kindern Foto: Franziska Hilbrecht

Sport mit einem "echten" Stier

Schweriner Handballer trainierte mit den Kindern aus der Kita "Mosaik"

Kürzlich besuchten die Mecklenburger Stiere die Schweriner Kita Mosaik in der Pilaer Straße. Dabei stellten Spieler aus der Mannschaft, die derzeit in der dritten Bundesliga Nordost um Tore und Platzierung kämpft, in Kooperation mit der AOK das Projekt „JolinchenKids, Fit und gesund in der KiTa“ vor.

Die Kinder der Schneckengruppe waren schon sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten, mit Tim von den Mecklenburger Stieren in ihren Sportraum zu gehen. Sofort stellten sie sich in einer Reihe auf, dass es schnell losgehen konnte. Nach der Begrüßung fing Tim mit leichten, spielerischen Aufwärmübungen an. Die Kinder bewegten sich abwechselnd wie eine Giraffe, streckten die Hände über den Kopf und gingen auf Zehenspitzen und dann wie eine Schnecke, die nur ganz, ganz langsam vorwärts kommt.

In der Hauptphase haben die Kinder dann klassische Spiele wie „Der Plumpsack geht um“ und „Abwerfball“ gespielt. Alle Spiele kannten die Kinder schon, sie machten ihnen viel Spaß. Als Tim erzählte, dass er jeden Tag morgens und abends trainiert, konnten die Kinder ihr Staunen nicht verbergen.

Ziel des Projektes „JolinchenKids, Fit und gesund“ ist es, mehr Bewegung in den Alltag der Kinder zu integrieren und ihnen die Freude an Bewegung zu vermitteln. Bewegung ist der dritte Baustein des Jolinchen-Projektes neben Ernährung und Entspannung.

Franziska Hilbrecht, Azubi in der Kita Mosaik