Die Kinder in der Kita "Abenteuerland" in Neu Kaliß feierten Fasching Foto: Volkssolidarität SWM/flau

Spontane Faschingsfeier

Kita "Abenteuerland" organisierte innerhalb von einer Woche das Fest

Viel schneller ging es nicht. Recht spontan – innerhalb von nur einer Woche – organisierten die Mitarbeiter der Kita „Abenteuerland“ in Neu Kaliß zum 25. Februar dann doch eine Faschingsfeier für 50 Kindergarten- und Hortkinder. „Sie haben sich das so gewünscht, und die aktuellen Bestimmungen lassen es zu – also haben wir innerhalb einer Woche das bunte Fest geplant“, erzählt Kita-Leiterin Bärbel Kruse.

2020 fiel die Faschingsfeier coronabedingt aus. „Gerade in einer Karnevalshochburg wie Neu Kaliß fiel das natürlich allen besonders schwer. Ich glaube, die Eltern waren heute früh richtig neidisch, als sie ihren närrischen Nachwuchs hergebracht haben. Die wären am liebsten alle hiergeblieben“, vermutet Bärbel Kruse.

Auch wenn nicht wie sonst Gäste wie das Kinderprinzenpaar des NKCC vorbeischauen konnten, hatten die Erzieherinnen und Azubis am Freitag, dem 25. Februar, eine ganze Reihe von Faschingsklassikern vorbereitet – von der Polonaise bis zum Stuhltanz. Überall wuselten kleine Wölfe, Meerjungfrauen, Monster, Prinzessinnen, Superhelden, Skelette, Feen und Einhörner herum und genossen den bunten Tag. Die 50 kleinen Jecken mussten an diesem Tag auch noch etwas lernen oder zumindest üben – den Schlachtruf des NKCC: „Nie Kals kriggt alln’s – in Griff“.