Olaf Saretzki mit der 9A aus Picher Foto: Volkssolidarität SWM/E. Kessin

Projekttag in Picher

Schulsozialarbeiterin Elke Kessin lud Olaf Saretzki zu einem Präventionsprojekt gegen Drogen ein

Drogen sind kein Weg ins Glück. Diese Erkenntnis nahmen die 8. und die 9. Klasse der Theodor-Körner-Schule Picher nach einem interessanten Projekttag mit ins Wochenende.

Elke Kessin, Schulsozialarbeiterin der Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V., hat in ihrer beruflichen Laufbahn schon mehrfach mit Olaf Saretzki zusammengearbeitet. Der Sozialpädagoge gab viele Jahre bis zu seinem Ruhestand Jugendlichen mit problematischem Drogenkonsumverhalten in der Fachklinik „Schloss Tessin“ die Chance, nach der Therapie ein neues Leben zu beginnen. Als Elke Kessin erfuhr, dass Olaf Saretzki weiterhin Workshops für Jugendliche anbietet, wurde sie aktiv und lud ihn kurzerhand zum 18. März 2023 nach Picher ein.

Dort erzählte er den Schülern von seiner Arbeit mit den Patienten, bevor sich alle gemeinsam dem Thema Sucht in einer Diskussion stellten. „Die Gesprächsrunde wurde offener und vertrauter. Alle Fragen waren erlaubt“, fasst Elke Kessin zusammen. Den Schülern wurde sehr schnell klar, dass Drogen nicht helfen – auch wenn es Momente geben sollte, in denen die Versuchung und der Wunsch nach einem Rausch groß seien. Die Schulsozialarbeiterin hofft sehr, dass die Projektstunden den Schülern noch lange in Erinnerung bleiben.

Das Projekt wurde vom Kriminalitätspräventionsrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim gefördert.