Grundsteinlegung
Foto: Volkssolidarität SWM/flau

Erinnerungsstücke in der Zeitkapsel

Der Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. feierte die Grundsteinlegung des Ersatzneubaus der Kita "Abenteuerland" in Neu Kaliß

Die Kinder aus der Kita „Abenteuerland“ in Neu Kaliß haben große Ansprüche an ihr neues Gebäude. Und die haben sie visuell sehr beeindruckend umgesetzt, die Kindergartenkinder mit Buntstiften und die Hortkinder mit Bausteinen. Bei dem großen Modell des Ersatzneubaus aus den farbigen Plastiksteinen durften dann auch ein Hubschrauberlandeplatz sowie ein Schnellimbiss nicht fehlen.

Am Freitag, dem 13. Januar 2023, durften sich die Kleinen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern und zahlreichen hochrangigen Gästen vom Baufortschritt vor Ort überzeugen. Der Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. hatte zur feierlichen Grundsteinlegung geladen und gekommen waren neben den Kindern, ihren Erzieherinnen und Erziehern zahlreiche ranghohe Besucherinnen und Besucher.

Jacqueline Bernhardt, Vorsitzende der Volksolidarität SWM und Ministerin für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern begrüßte die ca. 100 Gäste. „Die Kita „Abenteuerland“ befindet sich jetzt in einer wunderschönen alten Villa direkt an der Elbe-Müritz-Wasserstraße. Da könnte man sich die Frage stellen, warum wollen wir umziehen? Sie ist eben keine Kita und kein Funktionsbau. Die Kleinen müssen zum Beispiel zahlreiche Treppen in die Krippenräume hochgetragen werden. Der Sportraum befindet sich im Keller und der Hort einige Minuten von der Villa entfernt.“ Künftig werde der Neubau direkt an die Viktor-Bausch-Grundschule angegliedert, alles sei dann unter einem Dach. Gemeinsam mit Bürgermeister Burkhard Thees habe die Volkssolidarität Pläne geschmiedet, um das Beste für die Kinder umzusetzen.

Landwirtschaftsminister Till Backhaus schuf mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung ländlicher Räume die finanzielle Unterstützung für das ambitionierte Projekt. „Und wenn ich zur Einweihung komme, bringe ich euch einen kleinen roten Traktor mit“, versprach er dem Kitakinderchor.

Direkt nach seiner Rede packte der Minister bei dem Verschließen der Zeitkapsel tatkräftig mit an und verschraubte die Plombe – gefüllt mit einer Tageszeitung, mehreren Kinderbildern und einem Foto – fachmännisch mit dem 8er-Schlüssel. Gemeinsam mit Volkssolidaritätsgeschäftsführer Holger Mieth mauerte er sie in den Grundmauern der neuen Kita ein – unter tatkräftiger Hilfe einiger Kinder.

Neben der neuen Kita wird zusätzlich noch ein Verkehrsgarten entstehen. Das versprach Hans-Joachim Hacker, Präsident der Landesverkehrswacht. Der Hubschrauberlandeplatz wird allerdings weiter nur Teil des Bausteinmodells bleiben.