OG Boizenburg Weihnachtsfeier
Foto: Volkssolidarität SWM/flau

Endlich wieder zusammensein

Weihnachtsfeier der Ortsgruppe Boizenburg

Die Ortsgruppe Boizenburg des Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. ist schon immer sehr aktiv und engagiert. Umso schwerer fielen dem Vorstand um Vorsitzende Renate Roß die lange währenden Einschränkungen während der Corona-Pandemie. Am Donnerstag, dem 1. Dezember 2022, trafen sich aber alle endlich zur Weihnachtsfeier im Restaurant „Athen“ am Grünen Weg in Boizenburg wieder.

„Drei Jahre lang konnten wir keine Veranstaltungen organisieren. Wir haben aber alles daran gesetzt, dass wir mit unseren Mitgliedern in Kontakt bleiben“, erwähnte Renate Roß in ihren Worten zum Beginn der Feier. So bekam jedes Mitglied während der Pandemie unter Einhaltung der jeweiligen Bestimmungen Besuch zum Geburtstag und eine kleine Aufmerksamkeit.

Für Sigrid Ruschke war von Anfang an klar, dass sie die Weihnachtsfeier der Volkssolidarität besucht. „Es hat so lange gedauert, bis wir endlich wieder alle zusammenkommen konnten, da freut man sich besonders die alten Mitstreiterinnen und Mitstreiter endlich wiederzusehen und nach Lust und Laune miteinander zu klönen.“

Schon vor Beginn der Feier unterhielt Vorstandsmitglied Rainer Brüning mit seinem Akkordeon und Seemannsliedern die mehr als 50 Gäste. Danach brachte Bauchredner Eddy Steinfatt mit seinen Puppen die muntere Gesellschaft zum lauten Lachen.

Unter großem Applaus wurde Elisabeth Wirsig aus dem Vorstand verabschiedet. 38 Jahre arbeitete sie als Schatzmeisterin.

Renate Roß hofft, dass jetzt endlich wieder Normalität ins Vereinsleben einkehren kann und schmiedet mit ihren Vorstandskolleginnen schon Pläne für das Jahr 2023. Dann sollen sich alle wieder zum Frauentag, einem Sommer- sowie einem Herbstfest und natürlich zu einer weiteren Weihnachtsfeier treffen.