Medientrecker Picher
Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a wurden als Filmschaffende aktiv. Foto: Volkssolidarität SWM/E.Kessin

Ein Hauch von Hollywood

Der "Medientrecker" machte Station an der Theodor-Körner-Schule in Picher

Elke Kessin, Schulsozialarbeiterin der Volkssolidarität Südwestmecklenburg, hat zur Projektwoche für die Klasse 7a den „Medientrecker“ an die Theodor-Körner-Schule in Picher geholt: „Wir wollten gern einmal live erfahren, wie es eigentlich ist, mal vor oder hinter der Kamera zu stehen, Regie zu führen und zu erleben wie z.B. ein Spielfilm gedreht wird.“ Mehr als zwei Jahre lang musste die Schulsozialarbeiterin warten, bis der „Medientrecker“ in Picher endlich landete.

Projektleiterin Sabine Münch teilte die Klasse bei der ersten gemeinsamen Besprechung in Teams auf. Die Schüler konnten dabei unter den Themen „Film“, „Comic“, „Fotos“ und „Erklärfilm“ wählen. Zum Beginn zerbrachen sich die einzelnen Gruppen die Köpfe und legten Inhalte, Gestaltung, Requisiten und Drehorte fest. Auch der Umgang mit den Kameras musste erst einmal gelernt werden. Jeder fand seine Rolle, ob als Schauspieler, Regisseur, Tontechniker, Cutter oder als Fotograf.

Zum Ende der Projektwoche stand die Präsentation der Ergebnisse vor den anderen Klassen und den Lehrern im schuleigenen Clubraum auf dem Programm, inklusive tosendem Abschlussapplaus.

Elke Kessin

Mehr zu dem Projekt

Der Film ist ab 31. Mai 2022 unter mmv-mediathek.de/home/index.html abrufbar.