Foto: Juliane Fuchs

Auf ins Abenteuer Ruhestand

Vernissage der Fotoausstellung lockte 60 Neugierige in den Alten Forsthof

Ludwigslust - Fotografin Angelika Lindenbeck ist gerührt. Ihr Fotoprojekt "Abenteuer Ruhestand" lockte am Montag rund 60 Neugierige in den Alten Forsthof in Ludwigslust, darunter auch mehrere Portraitierte. Die Exposition zeigt noch bis Ende des Jahres 24 aktive Senioren, die sich in ihrem Ruhestand noch einmal selbst verwirklichen.

Alles begann vor rund einem Jahr mit De Plattfoot Klaus. "Ich hatte ihn auf der Bühne gesehen und bin mit ihm ins Gespräch gekommen", erzählt Angelika Lindenbeck. Er habe sein Hobby zum Beruf gemacht und liebe es im Ruhestand nun, mit seiner Musik die Herzen der Menschen zu berühren.

"Das rührte mich wiederum zutiefst", so die Fotografin weiter.

Sie machte sich auf die Suche nach weiteren Ruheständlern. Mit der Kamera und der Frage, wie sie ihre neu gewonnene Zeit nutzten und warum.

Mut machen, sich selbst verwirklichen, aktiv bleiben

Das Ergebnis: 24 Schwarz-Weiß-Fotografien erzählen ganz persönlich vom Abenteuer Ruhestand und machen Mut, sich zu engagieren, einzubringen und vor allem seinem Herzen zu folgen.

Besucher können die Fotografien bis Ende des Jahres montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 16 Uhr im Großen Saal des Ludwigsluster Hauses der Volkssolidarität, Am Alten Forsthof 8, betrachten. Der Eintritt ist frei.