Schulsozialarbeit

Unsere pädagogischen Fachkräfte sind an mehreren Schulen in Südwestmecklenburg ständig präsent. Schülern, Schülerinnen und deren Familien bietet sich so ein niederschwelliges Hilfeangebot, das in der Institution Schule installiert und für jedes Kind/jeden Jugendlichen schnell erreichbar ist.

So sollen die Lern- und Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen beeinflusst werden, damit sich diese zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln können. Unsere Schulsozialarbeiter helfen Schülern mit individuellen oder sozialen Problemlagen, sich in die Schule zu integrieren und bei der beruflichen Orientierung. Sie optimieren die Möglichkeit des fachlichen und sozialen Lernens, fördern die Eigeninitiative von Schülern, tragen zur Öffnung von Schule bei und unterstützen die Kooperation mit dem gesellschaftlichen Umfeld.

Grundaufgabe jedes Schulsozialarbeiters ist die Erschließung von Netzwerken mit dem Ziel, die Schule zum motivierenden und als positiv erlebbaren Lern- und Lebensort aller Kinder und Jugendlichen zu entwickeln. Präventive Angebote im Bereich der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen sowie die Berufsorientierung gehören zu den Kernaufgaben der Schulsozialarbeit. Unsere Fachkräfte organisieren soziale Gruppenarbeit, planen und organisieren Projekte und begleiten die Arbeit in den Schulen.

Außerdem ist gerade im ländlichen, strukturschwachen Raum die Vernetzung der Institution Schule mit regionalen, teilweise auch überregionalen Institutionen, Betrieben, Vereinen und Ämtern ein wichtiger Beitrag zur Lebensweltorientierung von Kindern und Jugendlichen.

Aktuelles von unserer Schulsozialarbeit

Wenn Dich Drogen kontrollieren

Suchtpatienten aus der Klinik Schloss Tessin erzählen Neuntklässlern in Picher, warum „Drauf-sein“ so kaputt macht

Picher – „Mir sind die Zähne ausgefallen, als ich in eine Schnitte gebissen habe“, erzählt Mandy (40). Eitrige Augen, offene Beine, Tatterigkeit. Tagelang traute sie sich manchmal nicht vor die Tür, seit sie vor 20 Jahren sie mit Crystal Meth anfing. Zurzeit ist Schluss, zum zweiten Mal. In der Fachklinik für Drogenabhängige „Schloss Tessin“ will sie noch einmal lernen, Mutter für ihren 17 Jahre alten Sohn zu sein und ein Leben ohne Drogen zu führen. Genauso wie Judith (30) und Dominik (28). Wie schnell man im Drogensumpf landet und wie schwer es ist, ihn wieder zu verlassen, erzählten die drei Suchtpatienten am Mittwoch Neuntklässlern an der Theodor-Körner-Schule in Picher. weiterlesen »

Rausch, Sucht und Illusionen

Olaf Saretzki begleitet Suchtkranke aus ihrer Abhängigkeit. Seit 2003 hilft der 64-Jährige Betroffenen in der Suchtklinik Schloss Tessin bei der Entwöhnung und in ein neues Leben. Der Pädagoge erklärt wie Abhängigkeit entsteht, warum Haschisch als Einstiegsdroge gilt und wo es Hilfe gibt. weiterlesen »

Gewalt – es tut mir weh

Schulsozialarbeiter stärken Jugendliche gegen häusliche Gewalt

Juliane Fuchs

„Ich fühle mich jetzt stärker“, sagt Jennifer Osterloh. Die 17-Jährige hat schon einiges erlebt. Situationen kurz vor der Eskalation. Situationen mit Gewalt in der Luft. „Ich bin jetzt besser auf so etwas vorbereitet“, sagt sie. Ihre Freundin Michelle Rautenberg gibt ihr Recht. „Ich auch.“ Nicht allein sein. Nicht ausgeliefert sein. Hilfe bekommen. Diese Botschaften vermitteln die Schulsozialarbeiter der Volkssolidarität Anne-Kathrin Prestin und Ilona Jungbluth mit dem aktuellen Projekt „Gewalt – es tut mir weh“ am Regionalen Beruflichen Bildungszentrum des Landkreises Ludwigslust/Parchim. weiterlesen »

Unsere Schulsozialarbeiter unterstützen folgende Schulen

Rastow: Dr.-Ernst-Alban-Schule
Schulsozialarbeiterin Katja Reimers
Schulstraße 5 Rastow 19077

Telefon: 0 38 68 - 2 57

E-Mail: schulsozialarbeit_at_eas-rastow.de

Dömitz: Gymnasiales Schulzentrum Fritz Reuter
Schulsozialarbeiter Jens Fähnrich
Roggenfelder Straße 30 A Dömitz 19303

Telefon: 03 87 58 - 3 57 79

E-Mail: schulsozialarbeit.doemitz.faeh_at_gmail.com

Dömitz: Gymnasiales Schulzentrum Fritz Reuter
Schulsozialarbeiterin Sönke Neiding
Roggenfelder Straße 30 A Dömitz 19303

Telefon: 03 87 58 - 35 54 138

E-Mail: s.neiding_at_sozialarbeit.schulzentrum-doemitz.de

Ludwigslust: Regionale Schule "Peter Joseph Lenné"
Schulsozialarbeiterin: Karin Hannemann
Rennbahnweg 1 Ludwigslust 19288

Telefon: 0 38 74 - 66 52 31

E-Mail: karinhannemann_at_mail.de

Hagenow/Ludwigslust: Regionales Berufliches Bildungszentrum des Landkreises Ludwigslust/ Parchim
Schulsozialarbeiterin Anne-Kathrin Prestin
Bahnhofsstraße 130 Hagenow 19230

Telefon: 0 38 83 - 52 400 32

E-Mail: schulsozialarbeit.hgn_at_rbb-lup.de

Ludwigslust: Regionales Berufliches Bildungszentrum des Landkreises Ludwigslust/ Parchim
Schulsozialarbeiterin Ilona Jungbluth
Techentiner Straße 1 Ludwigslust 19288

Telefon: 0 38 74 - 42 55 38

E-Mail: schulsozialarbeit_at_rbb-lup.de

Picher: Theodor-Körner-Schule
Elke Kessin
Hagenower Str. 7a Picher 19230

Telefon: 03 87 51 - 33 99 10

E-Mail: schule-picher-kessin_at_gmx.de