BoysDay
Malvin half am Boys’Day in der Kita „Abenteuerland“ in Neu Kaliß. Foto: Volkssolidarität SWM/flau

Boys'Day 2022

Unterstützung in der Kita "Abenteuerland" und weiteren Einrichtungen

Bärbel Kruse, Leiterin der Kita „Abenteuerland“ der Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. in Neu Kaliß, staunte nicht schlecht. Gleich drei Jungen im Alter zwischen 11 und 14 Jahren wollten den diesjährigen Boys‘Day am 28. April 2022 in ihrer Einrichtung verbringen: „Das ist das erste Mal, dass Jungen an diesem Tag zu uns kommen. Und alle drei haben selbst die Initiative ergriffen, weil ein Tag bei uns ihr eigener Wunsch war.

Zu den Teilnehmern gehörte Leland. „Ich kann gut mit Kindern, habe vier jüngere Geschwister und viele Cousins und Cousinen. Deswegen wollte ich gern heute hier mitmachen“, erzählt der 14-Jährige. So bereitete er das Frühstück mit vor, half beim Anziehen vor dem Gang auf den Spielplatz und sogar beim Wickeln der Krippenkinder. „Später möchte ich gern Erzieher werden … oder Tischler“, berichtete der 14-Jährige von seinen Berufsplänen.

Malvin hat den eigenen Willen durchgesetzt, als es um seinen Einsatz am Boys‘Day ging: „Meine Eltern wünschen sich eigentlich, dass ich Informatiker werde. Aber ich wollte lieber in meiner alten Kita mitarbeiten.“ Bereits eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn stand er hochmotiviert vor der Tür. Und schon am Vormittag verlängerte er bei Bärbel Kruse sein „Schicht“-Ende von 13 auf 15 Uhr. „Mir gefällt besonders, soziales Verhalten gegenüber Jüngeren zu zeigen und ihnen zu helfen“, begründete der 11-Jährige seine Wahl.

Am Boys‘Day informieren sich Jungen über Berufsbilder, die vorwiegend von Frauen ausgeübt werden. Bei der Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. haben weitere Jungen in Ludwigslust sowohl in der Verwaltung bei Büroarbeiten sowie in der Tagespflege geholfen. Auch die Sozialstation Hagenow bekam jugendliche männliche Unterstützung.